Sind Sie sicher, dass Sie den Online-Ratgeber beenden möchten?
ZurückBeenden
 

Einverständniserklärung

Mit der Zustellung der Daten «Mein Profil» geben Sie Ihre Einwilligung zu deren Bearbeitung innerhalb der Nationale Suisse Gruppe zu Marketingzwecken und zur Pflege von bestehenden und künftigen Kundenbeziehungen sowie zu Zwecken, die mit der Zustellung Ihrer Daten offensichtlich zusammenhängen.

NeinJa

Mit der Zustellung der Daten «Mein Profil» geben Sie Ihre Einwilligung zu deren Bearbeitung innerhalb der Nationale Suisse Gruppe zu Marketingzwecken und zur Pflege von bestehenden und künftigen Kundenbeziehungen sowie zu Zwecken, die mit der Zustellung Ihrer Daten offensichtlich zusammenhängen.

Privatkunden

Engagiert für den grossen Matisse

Das Restaurierungsprojekt

Kunstversicherer, Kunstsammler, Kunstförderer: Nationale Suisse setzt sich mit Leidenschaft für die bildende Kunst und ihre geistigen Werte ein. Beispielhaft dafür steht die Unterstützung für das bisher grösste Restaurierungsprojekt der Fondation Beyeler – es gelang, ein Schlüsselwerk von Henri Matisse langfristig zu erhalten.

Henri Matisse, «Acanthes», 1953, Kohle, ausgeschnittene Papiere, mit Gouache bemalt, auf Papier auf Leinwand, 311 x 350,5 cm, Fondation Beyeler, Riehen/Basel, © 2014 Succession Henri Matisse/ProLitteris, Zürich *
Acanthes papiers découpés

Nach drei Jahren umfassender Erforschung, Konservierung und Restaurierung konnte das bemerkenswerte Projekt zugunsten von Henri Matisse’ «Acanthes» im Jahr 2012 erfolgreich abgeschlossen werden.

«Acanthes» ist ein Hauptwerk aus der Serie der grossformatigen «papiers découpés» (Scherenschnitte) von Henri Matisse, der mit Pablo Picasso zu den bedeutendsten Künstlern der Moderne zählt.

Dank der Unterstützung von Nationale Suisse konnte die Fondation Beyeler wichtige Forschungsergebnisse gewinnen, die die nötigen Erhaltungsmassnahmen ermöglichten. Wir freuen uns, durch dieses für die gesamte Kunstwelt bedeutende Projekt ein Schlüsselwerk von Matisse wieder zugänglich gemacht zu haben. Nachdem «Acanthes» in der Fondation Beyeler zu sehen war, wurde das Werk 2014 in die Tate Modern in London und danach in das Museum of Modern Art in New York ausgeliehen, wo bis 2015 eine grosse Ausstellung der Scherenschnitte von Henri Matisse stattfindet.

Anspruchsvolle Erhaltung

«Acanthes» wirkt trotz der immensen Masse von 311 x 350,5 cm beschwingt. Der maltechnisch komplexe Aufbau setzt sich mehrschichtig aus Holz, Leinwand, verschiedenen Papieren und Farben zusammen. Diese verschiedenen Materialien sind unterschiedlichen Alterungsprozessen ausgesetzt, was die Aufgabe der Restaurierung so anspruchsvoll gestaltete.

Mehr über das buchstäblich grosse Werk und die Restaurierung finden Sie unter acanthes.fondationbeyeler.ch.

* Alle Urheberrechte bleiben vorbehalten. Sämtliche Reproduktionen sowie jegliche andere Nutzungen ohne Genehmigung – mit Ausnahme des individuellen und privaten Abrufens der Werke – sind verboten.

Kontakt Kunst

Nationale Suisse
Fachstelle Kunst
Steinengraben 41
4003 Basel

Kontaktformular 

 

Ihnen stehen mehrere Berater zur Auswahl. Bitte wählen Sie.